Clemens-Brentano-/ Overberg Realschule plus Koblenz -kooperative Realschule-

Termine – Kurzübersicht

26. Apr 
Praxistag 8d und 8e
26. Apr 
"Girls/Boys-Day", Teilnahmepflicht für die Klassenstufe 7
3. Mai 
Praxistag 8d und 8e
7. Mai  bis 9. Mai 
HWK-Projekt für i-Kinder 7c/7d
8. Mai 
Projekt 8d "Knigge im Job"
9. Mai 
Projekt 8e "Knigge im Job"
11. Mai 
beweglicher Ferientag
14. Mai  bis 16. Mai 
HWK-Projekt für i-Kinder 7c/7d
16. Mai 
Sportfest
16. Mai  19:00 - 21:00 Uhr
Infoabend "Betriebspraktikum" für 8a, 8b und 8c
17. Mai 
Praxistag 8d und 8e
23. Mai  bis 24. Mai 
HWK-Projekt i-Kinder 7c/7d
24. Mai 
Praxistag 8d und 8e
30. Mai  10:35 - 11:20 Uhr
Zeugnisausgabe Klassenstufe 6
1. Jun 
beweglicher Ferientag
4. Jun  bis 6. Jun 
Klassenfahrt 6b
, Ort: Montabaur
7. Jun 
Praxistag 8d und 8e
12. Jun 
Wandertag
14. Jun 
Praxistag 8d und 8e
15. Jun 
Schulentlassung Klassen 9c, 9d, 10a und 10b
18. Jun 
Rückgabe der Schulbücher 2017/2018
, Ort: Chemie-Raum, EG der Schule
18. Jun  16:00 - 18:00 Uhr
Kennenlern-Nachmittag neue Klassen 5
21. Jun 
Praxistag 8d und 8e
22. Jun 
letzer Schultag, Ausgabe der Jahreszeugnisse der Stufen 5,7,8 sowie 9a, 9b und 9e
7. Aug  08:15 - 11:00 Uhr
Einschulung der 5er Klassen
9. Aug 
Praxistag 8d und 8e
16. Aug 
Praxistag 8d und 8e
23. Aug 
Praxistag 8d und 8e
30. Aug 
Praxistag 8d und 8e
4. Sep 
Job-Börse
6. Sep 
Praxistag 8d und 8e
13. Sep 
Praxistag 8d und 8e
20. Sep 
Praxistag 8d und 8e
24. Sep  bis 28. Sep 
Abschlussfahrt 10b
27. Sep 
Praxistag 8d und 8e
4. Okt 
Praxistag 8d und 8e
11. Okt 
Praxistag 8d und 8e
18. Okt 
Praxistag 8d und 8e
25. Okt 
Praxistag 8d und 8e
1. Nov 
Praxistag 8d und 8e
2. Nov 
beweglicher Ferientag
8. Nov 
Praxistag 8d und 8e
15. Nov 
Praxistag 8d und 8e
22. Nov 
Praxistag 8d und 8e
29. Nov 
Praxistag 8d und 8e
6. Dez 
Praxistag 8d und 8e
13. Dez 
Praxistag 8d und 8e
4. Mrz 
beweglicher Ferientag
5. Mrz 
beweglicher Ferientag
18. Apr 
beweglicher Ferientag

Herzlich Willkommen auf unserer Homepage

Die „Clemi“ wird zum 1. August 2018 Ganztagsschule in Angebotsform. Die Vorbereitung für diese Weiterentwicklung unserer Schule läuft seit knapp zwei Jahren. Nachdem die Stadt Koblenz als Schulträger Im Frühjahr 2017 den entsprechenden Antrag gestellt hatte, kam jetzt die Zusage aus dem Bildungsministerium in Mainz. Der Ganztagsbetrieb wird ab dem Schuljahr 2018/2019 in Angebotsform an vier Tagen in der Woche bis mindestens 16 Uhr eingerichtet. Die Teilnahme ist freiwillig, nach der Anmeldung für den Ganztagsbetrieb aber für mindestens ein Jahr verpflichtend. Wir werden die Ganztagsschule allerdings nicht in allen sechs Klassenstufen gleichzeitig einrichten, sondern zunächst nur in der Orientierungsstufe, um dann in den nachfolgenden Jahren das Angebot nach und nach so weit auszubauen, dass im Jahr 2022 Schüler aus allen Klassenstufen das Angebot annehmen können.

Antrag auf Aufnahme in die Ganztagsschule

Ein Stück Frankreich an der CLEMI

Noch sichtbar gestresst nach einem kleinen Unfall mit ihrem France-Mobil kam Lektorin Marion Kieber zu Besuch an unsere Schule. Sie war der Einladung unserer Französischlehrerinnen Christine Schmidt und Cécile Bendel gefolgt. Mit mehreren Kennlern- und Sprachspielen weckte sie im Nu die Neugier der FranzösischschülerInnen. Hochmotiviert lauschten unsere Schüler französischer Rap-Musik und erweiterten so ganz spielerisch ihren Wortschatz. Ziel des France-Mobil ist es, Angst vor der neuen Sprache zu nehmen und den SchülerInnen zu zeigen, was sie schon alles auf Französisch kennen.

Zum Abschluss verwies Madame Kieber auch auf die verschiedenen Stipendien für Aufenthalte und Praktika in Frankreich und erklärte, dass Französischkenntnisse die Chancen auf dem Arbeitsmarkt erhöhen.

Das France-Mobil war eine gelungene Ergänzung zum Französischunterricht. Im Namen der Französischkurse WPF 6, WPF 7 und WPF 8 bedanken wir uns sehr bei Madame Kieber.

Merci et à la prochaine,

Cécile Bendel und Christine Schmidt, Französischlehrerinnen

Streitschlichter Kongress in Ingelheim

Am 19.02.2018 fand ein Streitschlichter (MediatorInnen)  Kongress im Weiterbildungszentrum WBZ

in Ingelheim statt.

An diesem nahmen 7 Schülerinnen und Schüler teil, die zurzeit die Streitschlichter -Ausbildung absolvieren.

Die Schülerinnen und Schüler konnten in Workshops ihr Wissen rund um das Thema Streitschlichtung vertiefen und trafen dort auf viele andere engagierte Schülerinnen und Schüler, die zu diesem Thema Projekte an ihren Schulen durchführen.

Anmeldezeiten

Selbstbehauptungskurs für Mädchen Der CBORS plus und IGS

Im November nahmen  Mädchen unserer Schule und Mädchen aus der IGS unter Anleitung von Cornelia Zech an zwei aufeinanderfolgenden Tagen  an einem Selbstbehauptungskurs teil.

Die Mädchen lernten an einem außereschulischen Ort, wie man sich in schwierigen Situationen des Alltags  selbstbehaupten und  selbstverteidigen kann. Auch probten sie vielerlei Techniken aus.

Ganz klar, der Spaß kam auch nicht zu kurz!

Organisiert wurde dieses Projekt von den Schulsozialarbeiterinnen Frau Theisen und Frau Lorenz.

Wir bedanken uns bei der Leitung des  Jugend- und Bürgerzentrums auf der Karthause, die  uns den Raum zur Verfügung stellte.

 

 

Wohin nach der Grundschule ?

Clemens-Brentano-/Overberg Realschule plus informiert Viertklässler und ihre Eltern

-AS-KOBLENZ. Am Montag, 15. Januar, findet um 17 Uhr in der Clemens-Brentano-/Overberg Realschule plus ein Info-Abend statt. Viertklässler und ihre Eltern erhalten die Gelegenheit, sich über die Vorteile der Clemens-Brentano-/Realschule plus ein Bild zu machen. Die Kinder können Unterricht „live“ erleben, während ihre Eltern wichtige Informationen über das Schulleben an der „Clemi“ erhalten. Breiten Raum nimmt sicherlich die Thematik „Ganztagsschule“ ein, denn zu dieser wird die „Clemi“ im kommenden Jahr weiterentwickelt.

Clemens-Brentano-/Overberg Realschule plus erhält neuen „NaWI“-Raum und eine neue Lehrküche

-AS- KOBLENZ. Bohrmaschinenlärm, der Krach von Sägen sowie die Geräusche von Hammerschlagen. All das ist gegenwärtig in der Clemens-Brentano-/Overberg Realschule plus zu hören. Dort werden derzeit verschiedene Baumaßnahmen ausgeführt. Zum einen entsteht in einem früheren Biologiesaal ein neuer Fachraum, in dem künftig „Naturwissenschaften“ unterrichtet werden wird. Außerdem entsteht im Kellergeschoss der Realschule eine komplett neue Lehrküche. An der bisherigen – sie stammte noch aus der Zeit der Schuleröffnung 1959 – hatte der Zahn der Zeit derart stark genagt, dass die abgerissen und komplett erneuert werden musste.

Anfang des Jahres 2018, so die Planungen, sollen die Trockenbau-, Installations- und Malerarbeiten abgeschlossen sein, so dass unmittelbar danach das Mobiliar in den beiden Fachräumen installiert werden kann. „Wir hoffen, dass wir beide Räume zu Beginn des zweiten Schulhalbjahres wieder nutzten können“ gibt sich Schulleiter Joachim Schmitz zuversichtlich und freut sich, dass die Schule dann in den Bereichen „Naturwissenschaften“ sowie „Hauswirtschaft“ über moderne und den derzeitigen Ansprüchen entsprechende Fachräume verfügt.

Vorlesewettbewerb: Adrian Schmitz (6a) ist Lesesieger 2017

Am Donnerstag, dem 7. 12. 2017 fand an der Clemens- Brentano-/ Overberg- Realschule plus in Koblenz der Vorlesewettbewerb der 6. Klassen statt.               In den Wochen zuvor waren nach gezielter Vorbereitung im Deutschunterricht zunächst die besten Leserinnen und Leser der einzelnen Klassen ermittelt worden:

In der Klasse 6a  gewann  Adrian Schmitz,

Gewinner der Klasse 6b wurde Sam Ghotbi Damghani,

in der Klasse 6c entschied man sich für Kimberly Schneider,

in der Klasse 6d überzeugte Emirhan Akman durch gute Leseleistung.

In der spannenden Endrunde präsentierten die Schüler zunächst ihr Lieblingsbuch. Anschließend lasen sie einen selbst ausgewählten Ausschnitt daraus vor. Lesetechnik sowie die Interpretation ihrer Texte waren für die Ermittlung des Gewinners maßgebend.

Mit seiner Präsentation einer Textpassage aus Hans-Peter Richter „Damals war es Friedrich“ und einer guten Gestaltung eines unbekannten Textes konnte Adrian Schmitz die fünfköpfige Jury am meisten überzeugen. Als Anerkennung für seine Leistungen erhielt er eine Urkunde und einen Buchpreis.

Herzlichen Glückwunsch, Adrian!

Drahtmonster im Mittelrhein-Museum

Schülerinnen und Schüler der Clemens-Brentano-/Overberg Realschule plus in Kunstprojekt engagiert

 

Von März bis Dezember 2017 schufen Schülerinnen und Schüler unter der Leitung der Künstlerin Nicole Heidel und dem Pädagogen David Gemmel Kunstwerke zu unterschiedlichen Themen. Im Rahmen von „Kultur macht stark-„Jugend Atelier-Drahtmonster“ initiierte die Katholische Familienbildungsstätte/Mehrgenerationenhaus Koblenz in Kooperation mit dem Kultur- und Schulverwaltungsamt Koblenz und dem Mittelrheinmuseum die 25 wöchentlichen Treffen. Für dieses außerschulische Projekt trafen sich interessierte Kinder der Clemens-Brentano-/ Overberg Realschule plus Koblenz  in den Räumen der Katholischen Familienbildungsstätte. Nach einem gemeinsamen Mittagessen haben sie mit Linie, Fläche, Farbe und Objekt experimentiert, Materialien erkundet, Ideen entwickelt und künstlerische Techniken erlernt. Inspiriert wurden die Teilnehmer auch durch Besuche der Dauer- und Sonderausstellungen des Mittelrheinmuseums.

Im gemeinsamen Austausch vor den Objekten erfuhren die Projektteilnehmer/Innen viel von der Museumspädagogin Frau Dr. Heitmann über Farbe und Form und auch über die Geschichten, die hinter der Kunst stecken können. Diese Eindrücke flossen wiederum in kreative Arbeiten ein, die direkt im Anschluss im Malraum des Museums umgesetzt wurden. Als krönender Abschluss konnte im „Schaufenster“ des Museums eine Abschlusspräsentation mit ausgewählten Schülerarbeiten  des „Jugendatelier Drahtmonster“ zusammengestellt werden. Zu entdecken sind unter anderem ein wunderbares kleines Fahrzeug, das in den Himmel fährt, eine vorwitzige Ratte und ein sehr lebendiger Pinguin aus Draht, frei gestaltete Bilder aus Acryl, Graphit und Kreide sowie phantasievolle Landschaften aus vielfältigen Materialien.

von links nach rechts: Sam Ghotbi Damghani, Malin Heil, Mikki Asamoah, Frau Heidel, Rinor Lezi, Jason Jung Foto: A. Theisen

Text: Frau Flöthner, Katholische Familienbildungsstätte

Treffen der Abschlussklassen 1963 und 1967

Alte Knaben drücken noch einmal die Schulbank

Im Rahmen eines Klassentreffens besuchten am 18.11.2017 zehn ehemalige Schüler, begleitet von vier Ehefrauen, ihre „alte“ Schule. Ihre Realschulzeit von Ostern 1957 bis zum 23. März 1963 begann in einer Baracke im Hof des Hohen­zollerngebäudes. Dort mussten die Schüler im Winter, wenn sie nicht frieren wollten, Brennmaterial mitbringen, um die Öfen zu heizen. Der weitere Schul­weg führte zu dem von den Franzosen verlassenen „Collège Marceau“, in dem sich heute das Max-von-Laue-Gymnasium befindet, und endete schließlich im Neubau der Städtischen Realschule – Mittelschule für Jungen – im Neubau in der Weißergasse.

In der Festschrift „30 Jahre Clemens-Brentano-Realschule“ aus dem Jahre 1989 konnten die Ehemaligen auf Fotos ihren Klassenlehrer Hanns Maria Lux (Deutsch, Geschichte, Sozialkunde), der sie über die gesamte Schulzeit beglei­tete, erkennen, weiterhin den Rektor Brill, die Lehrerinnen und Lehrer Lambert und Trinter (Englisch), Bartoszek (Mathe, Physik, Chemie), Werner (Biologie), Schinner (Kunst), Fürst (Musik), Manderscheid (kath. Religion), Schradin (Er­dkunde, Stenografie) und Koß (Mathe, Sport). Eine besondere Freude bereitete den Besuchern der kurze Aufenthalt in ihrem alten Klassenraum in der 1. Etage. Dort wurden viele Erinnerungen wieder wach und ausgetauscht nach dem Motto: „Weißt du noch…“

Bild: Dr. Bovenderd

Nach dem einstündigen Besuch mit einem Rundgang durch das Gebäude, be­gleitet von Herrn Normann, der es verstand, die Gruppe durch sachkundige und humorvolle Bemerkungen zu informieren, ging es weiter mit einer Stadtfüh­rung von Herrn Gniffke.

Herrn Normann sei an dieser Stelle noch einmal im Namen aller Besucher für seine Mühe ganz herzlich gedankt.

Autor: Helmut Gräwen

 

Treffen der Abschlussklasse 1967

50 Jahre nach dem Abschluss der Mittleren Reife an der Staatlichen Realschule für Mädchen trafen sich 13 Klassenkameradinnen des Abschlussjahrgangs 1967.

Bild: Herr Norman

Es war ein spannendes Wiedererkennen nach so vielen Jahren. Die weiteste Anreise hatte eine Klassenkameradin aus Wien. Das Programm führte zunächst in die Schule – heute Clemens-Brentano-Realschule. Herr Normann, ehem. Stv. Rektor gab einen Einblick in die heutige Schulsituation und zeigte unsere ehemaligen Klassenräume. Mit Erstaunen konnte festgestellt werden, dass sich baulich so viel nicht verändert hat. Eine Führung durch die Altstadt war für viele ein Wiedersehen mit Koblenz, wo sich in diesen letzten 50 Jahren viel verändert hat. Den Abschluss bildete ein gemütlicher Ausklang in einem Hotel an der Mosel, wo noch viele Erinnerungen ausgetauscht wurden.

Autor: Frau Krämer

 

Seite 1 von 2612345...1020...Letzte »