Clemens-Brentano-/ Overberg Realschule plus Koblenz -kooperative Realschule-

Archiv

Besucher:

  • 179627 gesamt:
  • 54 heute:
  • 0 momentan online:

Willkommen auf unserer Internetseite

Wir wünschen allen erholsame Sommerferien!

Das Sekretariat ist
vom 27. – 31. Juli und vom 27.08. -04.09. (Mi, 02.09. geschlossen)
jeweils von 9 – 12 Uhr geöffnet!

Unterrichtsbeginn nach den Ferien

für die Klassen 6-10: Montag, 07.09.2015, 7:55 Uhr
für die Klassen 5:      Dienstag, 08.09.2015,  Gottesdienst in der Liebfrauenkirche um 8:15 Uhr, Unterricht in der Schule von 9 – 11 Uhr

Schulbuchlisten für das Schuljahr 2015/2016 stehen zum Download bereit

Schulbuchlisten 2015/2016

NEU! —Schulkleidung nun auch für unsere Schule erhältlich!!! —NEU!

.

Neues Spielhaus unserer Schule

Spielhaus der Clemi

Spielhaus

Unsere Schule freut sich seit Juli 2015 über ein neues Spielgerätehaus!

Es wurde von Schülern unserer Schule gemeinsam mit Herrn Schröter im Rahmen der Sozialen Aktionstage aufgebaut.

Dieses wird nach den Sommerferien für die Pausenspielausleihe eingesetzt.

  • Die Spielausleihe findet erstmal dienstags in der ersten Pause statt. Wir hoffen, dass es nicht beschädigt wird. Es soll uns noch ganz lange erhalten bleiben!
  • Es wird eine Spielausleih- AG  gegründet-bei Interesse einer Mitorganisation bitte Anmeldung bei den Sozialarbeiterinnen!

Viel Freude  bei Spaß und Spiel wünschen Euch Eure Sozialarbeiterinnen!

Soziale Aktionstage 2015

Soziale Aktionstage 2015
In der letzten Schulwoche 2015 vor den  Sommerferien, beteiligten sich alle Klassen aktiv an  zwei sozialen Aktionstagen. Diese waren ein großer Erfolg.
Es wurden insgesamt 1.242 Euro für einen guten Zweck eingenommen.

Die Schülerinnen und Schüler arbeiteten für die Schulgemeinschaft. Das passierte auf ganz vielfältige Art und Weise. Zum Beispiel zuhause oder in öffentlichen Einrichtungen in dem sie dies selbst organisierten  oder gemeinsam mit dem Klassenlehrer.

Hier ist ein Einblick in einige Projekte:

  • Eine Klasse 7  organisierte z.B. einen Verkaufsstand in der Stadt und warb aktiv für Spenden. Die Klasse nahm dabei stolze 390,- Euro ein.
  • Die 6. Klassen organisierten eine Tombola. Der Erlös besteht aus 171 Euro!
  • Andere Schüler halfen dem Grünflächenamt bei der sehr wichtigen Aufgabe des Bewässerns der Grünanlagen und beim Müllsammeln in den Rheinanlagen.
  • Viele Schülerinnen und Schüler halfen engagiert bei Verschönerungsarbeiten in der Schule.
  • Die Streitschlichter halfen beim streichen und viele andere räumten auf und säuberten und strichen ihre Klassen- und Fachräume.
  • Besonders lobend ist zu erwähnen. dass Herr Schröter mit Schülern aus der Klasse 8 das Spielhäuschen auf dem Schulhof aufbaute, welches ganz praktisch für die Spielausleihe im kommenden Schuljahr zum Einsatz kommt.

Was passiert mit dem Erlös?

Der Erlös der Sozialen Aktionstage wird für besondere Projekte, die an unserer Schule stattfinden, eingesetzt.

Schwerpunkt bilden im kommenden Schuljahr die Projekte  für unsere ausländischen Schülerinnen und Schüler.
Da im letzten Schuljahr zunehmend Schülerinnen und Schüler aus anderen Herkunftsländern aus der EU oder anderen Staaten, die von Krieg und Armut gezeichnet sind, zu uns an die Schule kamen und weiterhin kommen werden, überlegten sich die Schulsozialarbeiterinnen, dass es eine wichtige Geste sei, diese in besonderer Form an der Schule willkommen zu heißen.
Die Idee eines Willkommenspaketes in Form von Schreibheften, Stiften Zirkel, Stadtplan, Hausaufgabenheft, Stundenplan und Zeichenblock entstand und wird jedem Neuankömmling nicht deutscher Herkunft in Zukunft persönlich überreicht werden.
Dies erfolgt durch die ehrenamtlichen Schüler-Paten, die sich dafür einsetzen möchten, dass sich alle bei uns wohlfühlen und gut einleben. Ziel ist die bestmögliche Begleitung hin zu einem Schulabschluss.

Neben diesem Patenprojekt sind weitere Aktionen und Workshops geplant, die das multikulturelle Miteinander und die gute Schulgemeinschaft weiter stärken.

Danke an alle Unterstützer und Sponsoren

Es gibt viele Betriebe, Institutionen  und Unternehmen, die uns unterstützen.

Wir danken allen ehrenamtlichen Helfern, die unsere Flüchtlingskinder begleiten und uns mit Rat und Tat zur Seite stehen. Besonders bemüht ist die ehrenamtliche Helferin und Koordinatorin Frau Marion Franzen, die als  Sozialarbeiterin ihre  Projektideen einbringt und wertvolle Kontakte mit unseren Kooperationspartnern knüpft.

Wir danken den Betrieben, die sich um die Betreuung und Ausbildung von Flüchtlingen bemühen.
So stellte  z.B. die Firma Proske in Waldesch einen Praktikumsplatz für einen Schüler aus Eritrea zur Verfügung. Dieser lernt den Betrieb nach den Ferien im Rahmen des Praxistages kennen.

Ein großer Dank gilt der Buchhandlung Reuffel, die uns über 20 Wörterbücher in verschiedenen Sprachen gespendet hat. Diese werden im Rahmen der Deutschförderung zum Einsatz kommen.

Die Koblenz Touristik spendet uns die Tüten für die Willkommenspakete.

Mit dem X-Ground des Bistum Trier besteht in diesem Projekt auch eine enge Zusammenarbeit.

Zusammen schaffen wir viel!

Und die Zukunft unserer Schülerinnen und Schüler liegt uns sehr am Herzen.

Ein großes Lob und Dankeschön an alle, die so toll mithelfen und die sich für das Projekt in besonderer Weise einsetzen!

Kennenlernnachmittag 2015 der neuen Klassen 5

Am 20.07. fand der diesjährige Kennenlernnachmittag der zukünftigen Klassen 5 im Schuljahr 2015/2016 statt.

_DSC3738_editpc

Zunächst begrüßte die Klasse 5c die Neulinge mit einigen Liedern und einem „Herzlich Willkommen“ in vielen Sprachen.

Während die Schülerinnen und Schüler anschließend ihre erste „Unterrichtsstunde“ mit dem/der neuen Klassenleiter/in verbrachten, erhielten die Erziehungsberechtigten vielfältige Informationen zur zukünftigen Schule ihrer Kinder.

Die Klasse 8a sorgte mit Kaffee, Kuchen und Waffeln für das leibliche Wohl.

Schulabschluss 2015 – Entlassfeier der 9. und 10. Klassen

„Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt“
Einen Abschnitt auf der Reise durch das Leben geschafft
Clemens-Brentano-/Overberg Realschule plus Koblenz verabschiedete Abschlussklassen

139 Mädchen und Jungen erhielten Abschlusszeugnisse

_DSC3542_edit2_cut1_edit_2018_1344pc
Abschied nehmen hieß es jetzt an der Clemens-Brentano-/Overberg Realschule plus. Insgesamt 139 Mädchen und Jungen wurden verabschiedet: 4 Jugendliche erhielten das Abschlusszeugnis der besonderen Form der Berufsreife, 33 Neuntklässler das Zeugnis der Berufsreife; der Großteil der Jugendlichen, insgesamt 102 Mädchen und Jungen, erhielten das Zeugnis „Qualifizierter Abschluss der Sekundarstufe 1“ (Realschulabschluss), mehr als zwei Drittel von ihnen erreichte zudem die Qualifikation für den Besuch der gymnasialen Oberstufe bzw. zum Besuch eines Beruflichen Gymnasiums oder einer Fachoberschule.
Die Clemens-Brentano-/Overberg Realschule plus – im Sommer 2010 durch die Fusion der Clemens-Brentano Realschule mit der Overberg-Hauptschule entstanden – begann die Abschlussfeier traditionsgemäß mit einem Gottesdienst in der Pfarrkirche Liebfrauen. Prälat Hans Lambert zelebrierte die ökumenische Messfeier, die eine Gruppe Entlassschüler gemeinsam mit Lehrerinnen und Lehrern vorbereitet hatte.
Im Anschluss daran fand in der Turnhalle der Schule der zweite Teil der Abschlussfeier statt.
Neben verschiedenen Beiträgen stand hier natürlich die Übergabe der Abschlusszeugnisse im Mittelpunkt. Nachdem Konrektor Peter Normann die Gäste willkommen geheißen hatte, sorgte die Schülerin Jennifer Weber (Klasse 10b) mit einem Klaviersolo des Adele-Songs „Someone like you“ ebenso für Unterhaltung wie später Daniel Müller, der mit einer Interpretation des Hits von Elton John “Can you feel the love tonight“ seine Fähigkeiten auf der Posaune unter Beweis stellte.
Schulelternsprecherin Sandra Müller wünschte in ihrem Grußwort den Entlassschülern alles Gute für die Zukunft. Nach acht Jahren schied sie aus dem SEB aus und verabschiedete sich ebenfalls von der „Clemi“. Schulleiter Joachim Schmitz nutzte die Gelegenheit, um sich bei der SEB-Vorsitzenden für ihr außerordentliches Engagement zum Wohle der Schulgemeinschaft zu bedanken. Katharina Buchmiller, Manolo Reinhardt und Melvin Tettenborn sagten in einer Ansprache stellvertretend für alle Entlasslässler ihrer „Clemi“ adieu.
„Ihr habt heute einen wichtigen Abschnitt in eurer Lebensreise geschafft“, betonte Schulleiter Joachim Schmitz in seiner Ansprache. „Mit Beendigung eurer Realschulzeit seid ihr jetzt wieder an einem Verkehrsknotenpunkt angekommen, von dem aus die Reise in verschiedene Richtungen möglich ist: der Besuch einer weiterführenden Schule sowie der Beginn einer Ausbildung.“ Mit den erreichten Abschlüssen seien die Jugendlichen gut gerüstet für die Zukunft, machte er deutlich und wünschte den Entlassschülerinnen und –schülern alles Gute und eine „glückliche Fahrt auf der weiteren Reise durch das Leben“.
Besonders gewürdigt wurden Schülerinnen und Schüler, die sich durch ihr Engagement oder durch besondere Leistungen besonders ausgezeichnet hatten. Als Anerkennung für besondere Verdienste zum Wohle der Schulgemeinschaft wurden Celine Jacobs und Natalie Frisch mit dem Preis und der Urkunde der rheinland-pfälzischen Bildungsministerin Vera Reiß ausgezeichnet. Klassenpreise erhielten: Vera Basheer, Katharina Buchmiller, Michelle Lambert, Rene Lambert, Michelle Meuer, Sadef Nadiri und Marcel Schmidt.

Antolin-Lese-Wettbewerb

Mit Lesen punkten und gewinnen!

So geht’s:

  1. In der Schülerbücherei für den Wettbewerb anmelden!
  2. Antolin-Buch ausleihen!
  3. Buch lesen!
  4. Buch-Quiz auf www.antolin.de machen und punkten!

Wettbewerbszeitraum: 15. Juni – 15. Juli 2015


Wer im Wettbewerbszeitraum die meisten Bücher liest
und die meisten Quizpunkte sammelt, gewinnt!

Es warten spannende Preise!

PS: Unsere Bücherei enthält ca. 200 Bücher, zu denen es ein Buch-Quiz bei Antolin gibt.
Diese Bücher sind mit einem Antolin-Aufkleber markiert. Sicher ist auch ein passendes Buch für dich dabei.

Larissa Weber erzielt 2. Platz beim Vorlesewettbewerb in Mainz

„Moi, je lis en français“ (Ich lese auf Französisch) – unter diesem Motto fand am Freitag den 12. Juni 2015 im Plenarsaal des Landtages Rheinland-Pfalz in Mainz das Landesfinale des Französisch-Vorlesewettbewerbs statt.
Mit dabei: Larissa Weber aus der 7a der Clemens-Brentano/Overberg-Realschule plus in Koblenz, unterstützt von ihrer Französischlehrerin Christine Schmidt. Im Februar hatte sich Larissa im Regionalentscheid in Koblenz gegen ihre Mitbewerber durchgesetzt und sich für das große Finale in Mainz qualifiziert.
Rund 30 Schülerinnen und Schüler, aus dem gesamten Bundesland angereist, traten in den verschiedenen Kategorien Realschule/IGS, Gymnasien und Muttersprachler gegeneinander an und lasen dabei je einen vorbereiteten sowie einen unbekannten Text auf Französisch vor. Dabei kam es nicht nur auf eine möglichst fehlerfreie Aussprache an. Von entscheidender Bedeutung war es, den Text lebendig und unterhaltsam vorzulesen. Für alle war es zudem eine Herausforderung am Rednerpult des rheinland-pfälzischen Landtages zu stehen und vor einer solch kompetenten Jury sowie den vielen Ehrengästen darunter Vertreter des Bildungsministeriums, des Institut Français und der Deutsch-Französischen Gesellschaft zu lesen.
Nach dem gelungenen ersten Durchgang präsentierte Larissa souverän auch den unbekannten Text und sicherte sich damit einen hervorragenden zweiten Platz.

Finale_Vorlesewettbewerb_edit
Wir gratulieren Larissa ganz herzlich zu ihrem großartigen Erfolg! (-CS-)

Abschlussfahrt der Klassen 9a, b und c nach Sneek/NL, 4. Tag

Heute segelte die Klasse 9b, während sich die Klassen 9a und 9c zwischen Kanu fahren und Standup-Paddeling abwechselten.

Nach einer Einweisung

_1168955_edit

_1168960_edit
verbrachten alle 3 Klassen sowohl beim Kanufahren,

_1169456_edit_web

_1169470_edit

beim Standup-Paddeling im klassischen Stil

_1169721_edit._web

bzw. im Gruppenmodus

_1169241_edit

einen wunderschönen Tag.

Gegen 16 Uhr kehrten die Segler von ihrem Ausflug nach Joure zurück.

_1160114_edit

_1160199_edit

und alle verbrachten noch einen schönen Nachmittag am und im Wasser.

_1169896_edit

Zum Abschluss fand am Abend noch eine Disko im Haus statt.

_1160508_edit_web

Heute fahren wir leider schon wieder nach Hause.

Abschlussfahrt der Klassen 9a, b und c nach Sneek/NL, 3. Tag

Heute besuchten wir  die Hauptstadt der Niederlande, Amsterdam.

Auf einer Fahrt durch die Grachten wurden uns viele Sehenswürdigkeiten nähergebracht.

_1168793_edit

Anschließend besichtigten wir die Innenststadt und konnten so in Ruhe z.B. die verschiedenen Hängebrücken bewundern.

_1168809_edit

Der Platz vor dem königlichenen Palast war mit einem Stadion zur Beachvolleyball WM ausgestattet.

_1168676_edit

Abschlussfahrt der Klassen 9a, b und c nach Sneek/NL, 2. Tag

Am 2. Tag segeltn die 9a und 9c auf dem Sneek-Meer, während die 9b sich im Kajakfahren und Standup-Paddeling versuchte.

Mit einstündiger Verzögerung, bedingt durch Starkregen, wurden die Segel gesetzt.

_1167380_edit

und es ging mit vielen kleinen und 2 großen Booten hinaus auf das Sneek-Meer.

_1167371_edit

Bei halbwegs trockenem Wetter konnten die Schülerinnen und Schüler viele Erfahrungen zum Thema Segeln und Teamarbeit sammeln.

_1167468_edit

_1167574_edit

Gegen 16:30 Uhr erreichten wir wieder unsere Herberge.

_1167612_edit

Abends fand unter den 3 Klassen noch ein „Sumo-Ringer“ – Turnier statt.

_1167975_edit_web

Heute fahren wir nach Amsterdam.

Abschlussfahrt der Klassen 9a, b und c nach Sneek/NL

Nach einer 5stündigen Fahrt erreichten beide Busse ca. 2 Km vor dem Ziel die Regengrenze. Bei bestem Sonnenschein konnten wir unser Quartier, die Herberge Stayokay Sneek, beziehen. Nach solch einer nassen Hinfahrt mehr als unglaublich!

_1166900_edit

Am späten Nachmittag folgte eine Ralley, um die malerische Stadt besser kennenzulernen.

_1167049_edit

_1167136_edit

Nach einem sehr schmackhaften Abendessen genossen wir noch die Abendsonne auf der Terasse der Herberge.

_1167283_edit

Seite 1 von 2112345...1020...Letzte »