Clemens-Brentano-/ Overberg Realschule plus Koblenz -kooperative Realschule-

Archiv

Besucher:

  • 157373 gesamt:
  • 120 heute:
  • 1 momentan online:

Willkommen auf unserer Internetseite

Anmeldung für das Schlujahr 2015/2016

Weitere Informationen

Schülerinnen der Clemens-Brentano / Overberg Realschule plus bestehen Französisch-Delf-Prüfung

Rechtzeitig vor Weihnachten erhielten zwei Schülerinnen der Clemens-Brentano / Overberg Realschule plus nun ihre Delf-Diplome. Delf (Diplôme d’études en langues françaises) ist ein Angebot des französischen Instituts bei dem Schülerinnen und Schüler ihr Französischkenntnisse auf verschiedenen Niveaus überprüfen und bestätigen lassen können. Asha Melina Gregor und Mariam Nadiri hatten sich im vergangenen Schuljahr intensiv vorbereitet und im Mai / Juni des vergangenen Jahres die Prüfung abgelegt, bei der Leseverstehen, Hörverstehen, Schreibfertigkeit und Sprechfertigkeit überprüft wurden.
Mit ihnen freuen sich Schulleiter Achim Schmitz, Französischlehrerin Cécile Bendel und Fremdsprachenassistentin Florence Delange.

von l. n. r.:  Frau Bendel, Asha Melina Gregor, Frau Delange, Mariam Nadiri, Herr  Schmitz

von l. n. r.: Frau Bendel, Asha Melina Gregor, Frau Delange, Mariam Nadiri, Herr Schmitz

 

250 € für kurdische Flüchtlinge

_DSC2196_edit_20141204_2359

 

 

250 € wurde bei der diesjährigen Weihnachtsspenden-Aktion an der Clemi gesammelt.

Mit einem gemeinsamen Weihnachtsfest beendeten die Schülerinnen und Schüler der Clemi das Jahr 2014. Der Erlös, der durch den Verkauf von Speisen und Getränke erzielt wurde, wird in diesem Jahr einem Projekt der Welthungerhilfe zu Gute kommen. Die Hilfsorganisation kümmert sich gezielt um Winterhilfe für kurdische Flüchtlinge in Syrien und Nord-Irak.

Anmeldung 2015-2016

Anmeldung für das Schuljahr 2015/2016

Von Mittwoch, 18. Februar,
bis Freitag, 27. Februar 2015,
jeweils von 8.00 bis 12.00 Uhr
und von 14.00 bis 16.00 Uhr

Weißergasse 6, 56068 Koblenz
Tel.: 0261-31336,    Fax: 0261-37326
Email: buerocbrs (at) rz-online.de

Um Ihnen Zeit und Mühe bei der Anmeldung zu ersparen, drucken Sie sich bitte das Anmeldeformular aus und bringen es ausgefüllt mit zur Schule.

Anmeldeformular_Kl_5_2015_2016

Wichtig! Bitte zusätzlich mitbringen:

Stammbuch bzw. Geburtsurkunde
1 Passbild vom Kind
Halbjahreszeugnis
Empfehlung

Schülerinnen und Schüler erproben den Multicache: Lisas Traum und die Rechte der Kinder

FotoGPS
Gemeinsam mit unserer Bürgermeistern Frau Hammes- Rosenstein erprobten  Schülerinnen und Schüler unserer Schule mit  Frau Theisen die  Geocaching Rallye: Lisas Traum und die Rechte der Kinder.
Die Tour führt  zu den Orten der Kinderrechte in Koblenz und erklärt diese auf interessante Art und Weise.
Die Tour ist auf der Internetseite: ” www.Opencaching.de” unter dem Namen: “Lisas Traum und die Rechte der Kinder”  zu finden.
Sie wurde von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Stadtjugendamtes Koblenz in Zusammenarbeit mit Frau Helmert vom Kinder-und Jugendbüro Koblenz entwickelt.

Informationsveranstaltung: Anmeldung f. d. Schuljahr 2015-2016

Die Clemens-Brentano-/Overberg Realschule plus stellt sich vor:

„Welche weiterführende Schule soll mein Kind nach dem 4. Schuljahr besuchen?“
Zu dieser Frage veranstaltet die Clemens-Brentano-/Overberg Realschule plus Koblenz
am Montag, 12. Januar 2015, um 17.00 Uhr im Foyer der Schule in der Weißergasse 6 einen Informationsnachmittag.

2015_2016

9. Jobbörse am 7.10.2014 war ein voller Erfolg

Mit vielen Berufen auf Tuchfühlung

Rund 40 Unternehmen, Schulen und Einrichtungen aus der Region präsentierten sich auf der neunten Jobbörse der Clemens-Brentano-/Overberg Realschule plus und IGS Koblenz

_DSC1930_edit

Was mache ich, wenn ich die Schule abgeschlossen habe? Beginne ich sofort eine Ausbildung oder soll ich zuerst eine weiterführende Schule besuchen?

Fragen, die sich Schülerinnen und Schüler stellen, die vor der Entlassung aus der Schule stehen. Die Antworten darauf müssen wohl überlegt sein, denn immerhin haben sie Entscheidungen zur Folge, die das ganze Leben einer Person maßgeblich mitbestimmen. Die Clemens-Brentano-/Overberg Realschule plus und die IGS Koblenz möchten den Schülerinnen und Schülern bei der Entscheidungsfindung Hilfestellung leisten. Gemeinsam veranstalteten die beiden Schulen jetzt zum mittlerweile neunten Mal eine große Jobbörse, auf der sich rund 40 Unternehmen, Behörden, Schulen und Einrichtungen präsentierten. Schauplatz der Veranstaltung war in diesem Jahr die Clemens-Brentano/Overberg Realschule plus in der Weißergasse.

[Group 1]-_DSC1935__DSC1958-19 images_0000 Kopie_web

Die Auswahl möglicher Arbeitgeber sowie künftiger Schulen, die sich in der Turnhalle, dem Schulhof, der Eingangshalle und dem Verwaltungsbereich der Clemens-Brentano-/Overberg Realschule plus präsentierten, konnte sich sehen lassen: Stadtverwaltung Koblenz, AOK, Stabilus, TRW, SHD-Holding Andernach, Debeka-Agentur, HWK, Deutsches Rotes Kreuz, Polizeipräsidium Koblenz, DAK, Heinrich-Haus GmbH Neuwied, DB-Netze, Eugen König GmbH, Wasser- und Schifffahrtsamt Koblenz, IHK, Edeka Kreuzberg, Lidl, IKEA, Bundespolizei, Bundeswehr, Telekom, Dt. Post, Agentur für Arbeit, Oberfinanzdirektion, Norma, ALDI Süd, McDonald´s, und, und, und… Mit dabei waren ebenfalls zahlreiche weiterführende Schulen, darunter die BBS Lahnstein, die BBS Boppard, die Dr. Zimmermann´sche Wirtschaftsschule, die „Schule für Berufe mit Zukunft“ und die Benedict Akademie.
Neben den Info-Ständen hatten die Veranstalter ein äußerst umfangreiches Workshop-Angebot zusammengestellt. In insgesamt 15 Klassenräumen fanden den ganzen Nachmittag über Workshops zu den unterschiedlichsten Themen statt. So informierten verschiedene Unternehmen über ihr Ausbildungsangebot, andere führten Bewerbungstests durch, die Debeka hatte ein Assessment-Center organisiert. Rechtsanwalt Prof. Dr. Zeller informierte die Schüler und Schülerinnen über Rechtsfragen in Ausbildungsverhältnissen. Ein Vertreter des paritätischen Wohlfahrtsverbandes präsentierte die vielfältigen Möglichkeiten des Bundesfreiwilligendienstes.
Stark frequentiert war der Ausbildungsbus der Handwerkskammer. Hochinteressant ebenfalls das Angebot des kath. Klinikums. Hier konnten sich die Jugendlichen über das vielfältige Ausbildungsangebot der informieren. „Spritzen wie die Profis“, konnte man im Workshop der Krankenpflegeschule des Gemeinschaftsklinikum Koblenz-Mayen. „Elektronik live erleben“, lautete das Motto der Workshops, die die Westnetz AG anbot. „MINT macht schön, Schminke selber machen“, hieß es in den Workshops des Ada-Lovelace Projektes.

[Group 1]-_DSC1996__DSC2009-11 images_0000 Kopie_web

„Wir haben auch in diesem Jahr versucht, der Tatsache Rechnung zu tragen, dass immer mehr unserer Schüler nach dem Abschluss unserer Schule eine weiterführende Schule besuchen“, erklärte Schulleiter Joachim Schmitz. In seinem Grußwort appellierte er an die rund 500 Schülerinnen und Schüler beider Schulen, die die Jobbörse besuchten, das vielfältige Angebot anzunehmen. „Nutzt das Angebot. Sprecht mit den Unternehmen, informiert euch an den Ständen und in den Workshops über mögliche Ausbildungsplätze sowie weiterführende schulische Angebote. Wann bekommt man sonst einmal die Gelegenheit, mit so vielen Unternehmen und Schulen aus der Region, die Ausbildungsplätze bzw. Schulplätze anbieten, direkt in Kontakt zu treten?“, machte er deutlich.
Die Jugendlichen nutzten das Angebot, denn im Verlaufe des Nachmittags wurden an den Ständen und auch in den Klassenräumen, in denen die Worksshops stattfanden, zahlreiche Gespräche mit den Unternehmensvertretern geführt. Peter Normann, 2. Konrektor der Clemens-Brentano/Overberg Realschule plus,  der die Veranstaltung federführend organisiert hatte, freute sich über die gute Atmosphäre sowohl in den Workshops als auch an den Infoständen.. Nach Beendigung der Jobbörse konnte Schulleiter Joachim Schmitz ebenfalls ein positives Fazit ziehen. „Der Aufwand hat sich gelohnt. Ich bin zuversichtlich, dass die Jobbörse unseren Schülern bei der Berufsfindung helfen wird“, war er sich sicher und kündigte an, dass es auch im kommenden Jahr wieder eine Jobbörse der beiden Schulen geben wird, dann in den Räumen der IGS Koblenz.

_DSC1983_edit_web

_DSC1980_edit_web

Schängelpreis in der Kategorie “Theater”

IMG_0029

 

Voller Stolz nahmen die Schülerinnen und Schüler des Projektes: Qualifizierung  zu Juniorkulturbotschafterinnen und Kulturbotschaftern des oberen Mittelrheintals im Rathaussaal den Schängelpreis 2014 entgegegen.

Es gab ein Preisgeld von 500 Euro, welches dem Förderverein zu Gute kommt!

Ein herzliches Dankeschön geht an Frau Frank Morher, Leiterin der Familienbildungsstätte, dem Schulverwaltungsamt und der Deutschen Burgenvereinigung e.V.!

Ab Oktober findet ein zweiter Ausbildungsgang zu Juniorkulturbotschafterinnen und Botschaftern  des oberen Mittelrheintals mit Schülerinnen und Schülern aus der 5. Klasse statt, worüber wir uns sehr freuen.

In wöchentlichen Treffen und Ausflügen beschäftigen sich die Schüler/ innen kreativ und auf lebendige Art und Weise mit Menschen, Geschichten und spannenden Orten des Mittelrheintals.

Abschied vom Schulstandort Overberg

IMG_0181

Abschiedsfeier am Standort Overberg im August 2014

Eine Ära geht zu Ende…
Abschied nehmen hieß es jetzt an der ehemaligen Hauptschule IV (Overberg-Hauptschule). Die Schule, die vor vier Jahren durch eine Fusion mit der in der Innenstadt gelegenen Clemens-Brentano Realschule zur jetzigen „Clemens-Brentano-/Overberg Realschule plus“ umfunktioniert worden war, verlässt ihren Standort in der Goldgrube. Seit 1956 wurden in dem an der Gutenbergstraße befindlichen Gebäude Generationen von Schülerinnen und Schülern unterrichtet und auf den Beruf sowie eine schulische Weiterbildungsmöglichkeit vorbereitet. In den vergangenen Jahren wurden regelmäßig Kinder mit Berufsreife und dem Sekundarabschluss I aus der Overbergschule erfolgreich entlassen. Das wird in Zukunft nicht mehr der Fall sein können, da die Clemens-Brentano-/Overberg Realschule plus den Standort in der Gutenbergstraße aufgibt und künftig ausschließlich am Standort in der Weißergasse unterrichten wird.
Der Abschied fand in zwei Etappen statt. Am Donnerstag, 17. Juli, wurden die letzten Abschlussklassen (eine Klasse 10 sowie zwei Klassen 9) im Rahmen einer Feierstunde, die mit einem Gottesdienst eingeleitet wurde, entlassen.
In der vergangenen Woche trafen sich dann das derzeitige Kollegium sowie eine Reihe von Lehrerinnen und Lehrern, die in den vorangegangenen Jahren an der Overberg-Hauptschule tätig waren zu einem gemütlichen Beisammensein. Vorbereitet worden war das Treffen von der Schulsozialarbeiterin sowie den Kolleginnen und Kollegen, die im abgelaufenen Schuljahr 2013/2014 am Standort Overberg tätig waren.
Der jetzige Schulleiter, Joachim Schmitz freute sich besonders, dass auch Frau Anne Pretzer und Herr Max Düpper, zwei ehemalige Schulleiter, der Einladung gefolgt waren. Mit von der Partie war ebenfalls der langjährige frühere Hausmeister, Herr Vladi Elzner.
Bei kühlen Getränken und einem reichlich gefüllten Buffet gab es genügend Gelegenheit, um in Erinnerungen über gemeinsame Zeiten an der Overberg-Hauptschule zu schwelgen. Wer es genau wissen wollte, hatte die Gelegenheit in der ausgelegten Chronik zu blättern. Hierin fanden sich u.a. detaillierte Angaben über die Kosten der Mitte der 1950er Jahre erbauten Schule, was manchen Leser zum Schmunzeln verleitete.

J. Schmitz

Kennenlernnachmittag der neuen Klassen 5

_DSC1650_edit

Bericht folgt

Entlassfeiern der 9. und 10. Klassen

„Verstehen kann man das Leben nur rückwärts, leben muss man es vorwärts“
Clemens-Brentano-/Overberg Realschule plus Koblenz verabschiedete Abschlussklassen – Knapp 150 Mädchen und Jungen erhielten Abschlusszeugnisse

Abschied nehmen hieß es jetzt an der Clemens-Brentano-/Overberg Realschule plus. Insgesamt 145 Mädchen und Jungen wurden verabschiedet: 23 Abschlussschüler erhielten das Zeugnis der Berufsreife; der Großteil der Jugendlichen, insgesamt  122  Mädchen und Jungen, erhielten das Zeugnis „Qualifizierter Abschluss der Sekundarstufe 1“ (Realschulabschluss); mehr als die Hälfte von ihnen erreichte zudem die Qualifikation für den Besuch der gymnasialen Oberstufe bzw. zum Besuch eines Beruflichen Gymnasiums oder einer Fachoberschule.
Die Clemens-Brentano-/Overberg Realschule plus – im Sommer 2010 durch die Fusion der Clemens-Brentano Realschule mit der Overberg-Hauptschule entstanden – organisierte aufgrund der außergewöhnlich hohen Zahl an Entlassschülern zwei Abschlussfeier: eine in der Turnhalle am Standort in der Gutenbergstraße und eine in der Turnhalle am Standort in der Weißergasse.
Traditionsgemäß begannen beide Entlassfeiern mit Gottesdiensten in der Pfarrkirche St. Elisabeth sowie in der Liebfrauenkirche. Die Zehntklässler hatten die Feierlichkeiten gemeinsam mit ihren Religionslehrern/innen vorbereitet. Ebenso gestalteten sie auch die anschließenden Feierlichkeiten.
Im zweiten Teil der Feier stand neben verschiedenen Beiträgen die Übergabe der Abschlusszeugnisse im Mittelpunkt. Schulleiter Achim Schmitz ging in seiner Ansprache auf das Motto der Entlassschüler: „Verstehen kann man das Leben nur rückwärts, leben muss man es vorwärts.“ „Rückwärts“ bedeute, über vergangene Dinge nachdenken und „vorwärts“ leben“ daraus Schlüsse für die Zukunft ziehen, interpretierte der Schulleiter die Aussage des dänischen Philosophen Sören Kierkegard. „Also Erkenntnisse, die ihr gewonnen habt und Fähigkeiten, die ihr erlernt habt, in der Zukunft anwenden.“  Mit den erreichten Abschlüssen seien die Jugendlichen gut gerüstet für die Zukunft“, machte Achim Schmitz deutlich und:  „Ich wünsche euch, dass ihr stolz seid auf das, was ihr bisher erreicht habt und gleichzeitig neugierig und motiviert in euren neuen Lebensabschnitt geht.“
Besonders gewürdigt wurden Schülerinnen und Schüler, die sich durch ihr Engagement oder durch besondere Leistungen besonders ausgezeichnet hatten. Als Anerkennung für besondere Verdienste zum Wohle der Schulgemeinschaft wurde Scholastika Müller mit dem Preis und der Urkunde der rheinland-pfälzischen Bildungsministerin Doris Ahnen ausgezeichnet. Klassenpreise erhielten: Mina Ettinger, Andreas Nagorni, Chantal Ley, Günay Bayramova, Melissa Schäfer, Alexandra Barankina, und Bradley Lees.

Entlassfeier der Klassen 9.1, 9.2 und 10.1 am Standort Gutenbergstraße

IMG_5400_edit

Entlassfeier der 10. Klassen am Standort Weißergasse

Abschluss 2014_motto2_rgb

Seite 1 von 1912345...10...Letzte »