Clemens-Brentano-/ Overberg Realschule plus Koblenz -kooperative Realschule-

Termine – Kurzübersicht

20. Nov 
Buß- und Bettag, evtl. Gottesdienst (8.00 Uhr) für evang. Schüler/innen
21. Nov  10:30 - 13:05 Uhr
Schulkino 7b
21. Nov  11:00 - 13:05 Uhr
Schulkino 7c
, Ort: Odeon Koblenz
22. Nov  10:30 - 13:05 Uhr
Schulkino 8c
25. Nov  11:30 - 13:00 Uhr
Vorlesewettbewerb der 6.Klassen
29. Nov 
Elternsprechtag (ganztags)
10. Dez 
Infoabend Klassen 10: „Sek I-Abschluss – was dann?“
23. Dez 
Beginn der Weihnachtsferien
6. Jan 
letzter Tag der Weihnachtsferien
14. Jan 
Info-Abend für Grundschuleltern (Beginn: 17.00 Uhr)
28. Jan 
Präsentation des Praxistages
29. Jan  bis 31. Jan 
Methodentrainingstage
31. Jan 
Ausgabe der Halbjahreszeugnisse
3. Feb  bis 5. Feb 
Besinnungstage 7c+7d
5. Feb  bis 7. Feb 
Besinnungstage 7a+7b
17. Feb  bis 21. Feb 
Winterferien
24. Feb 
frei, beweglicher Ferientag (Rosenmontag)
25. Feb 
frei, beweglicher Ferientag (Fastnachtsdienstag)
2. Mrz  bis 4. Mrz 
Besinnungstage in Vallendar 8c und 8d
4. Mrz  bis 6. Mrz 
Besinnungstage in Vallendar 8a und 8b
9. Mrz  bis 20. Mrz 
zwei Wochen Blockpraktikum Praxistag 8c und 8d
11. Mrz  bis 13. Mrz 
Klassenfahrt 6c
, Ort: Jugendherberge Mayen
16. Mrz  bis 18. Mrz 
Klassenfahrt 6d
19. Mrz 
Beginn des Praxistages
26. Mrz 
„Girls und Boys-Day“
27. Mrz 
Elternsprechtag
6. Apr  bis 8. Apr 
frei, beweglicher Ferientag
9. Apr  bis 19. Apr 
Osterferien
1. Mai 
frei (Maifeiertag 1. Mai)

Besuch Verduns

Am 9. Mai 2019 – dem Europatag – war es soweit: 29 Schülerinnen und Schüler aus den 9. und 10. Klassen der „Clemi“ machten sich morgens um 07:00 Uhr zusammen mit Schulleiter Achim Schmitz und Fachlehrer Christoph Caspari auf den Weg nach Frankreich. Nach kurzem Zwischenstopp an der Autobahn in Luxemburg erreichte die Gruppe nach über vier Stunden Fahrt das Gebeinhaus von Verdun.

Dort wurde die Gruppe von Dennis Köppl vom Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge begrüßt. Er erklärte den Jugendlichen die wichtigsten Stationen im Verlaufe der blutigen Schlacht und die Anfänge der Gedenkstätte, die auf Charles-Marie-André Ginisty, den damaligen Bischof von Verdun, zurückgehen. Anschließend führte er die Gruppe zum Memorial und durch das Fort Douaumont und schließlich durch das Dorf Fleury, welches im 1. Weltkrieg restlos zerstört wurde.

Abschließend erläuterte er die Entstehung des Volksbundes und dessen heutige Aufgaben. Die primitiven und lebensfeindlichen Umstände im Fort Douaumont und Köppls ruhige aber zugleich packende Erzählweise der schrecklichen Ereignisse hinterließen bleibende Eindrücke bei der Gruppe.

(Hr. Caspary)

Comments are closed.