Clemens-Brentano-/ Overberg Realschule plus Koblenz -kooperative Realschule-

Termine – Kurzübersicht

14. Okt  bis 25. Okt 
Betriebspraktikum der Klassen 9a u. 9b
23. Okt  bis 25. Okt 
Klassenfahrt 6b
, Ort: Bingen, Jugendherberge
24. Okt 
Praxistag 9c und 9d
28. Okt 
Nachbereitung Betriebspraktikum f. 9a u. 9b
, Ort: CBORS+
28. Okt  08:45 - 14:00 Uhr
H. Haevescher, Berufsberatung
, Ort: K07
1. Nov 
beweglicher Ferientag
7. Nov 
Praxistag 9c und 9d
14. Nov 
Praxistag 9c und 9d
20. Nov  08:00 - 09:00 Uhr
evtl. Gottesdienst für ev. Schüler/innen
, Ort: CBORS+
21. Nov 
Praxistag 9c und 9d
22. Nov  09:00 - 18:00 Uhr
Elternsprechtag
26. Nov  19:00 - 20:00 Uhr
SEB
28. Nov 
Praxistag 9c und 9d
5. Dez 
Praxistag 9c und 9d
10. Dez  19:00 - 20:00 Uhr
Infoabend Klassen 10: "SekI-Abschluss - was dann?"
12. Dez 
Praxistag 9c und 9d
14. Jan  17:00 - 19:00 Uhr
Info-Abend für Grundschuleltern und-kinder
27. Jan  15:00 - 17:00 Uhr
Präsentation des Praxistages der 9c und 9d
31. Jan 
Ausgabe der Halbjahreszeugnisse
24. Feb 
beweglicher Ferientag
25. Feb 
beweglicher Ferientag
2. Mrz  bis 4. Mrz 
Orientierungstage Vallendar Kl. 8c, 8d
4. Mrz  bis 6. Mrz 
Orientierungstage Vallendar 8a, 8b
16. Mrz  bis 18. Mrz 
Klassenfahrt 6d
, Ort: Jugendherberge Leutesdorf
6. Apr  bis 8. Apr 
beweglicher Ferientag
24. Apr 
Beginn Ramadan
22. Mai 
beweglicher Ferientag
24. Mai 
Islamischer Feiertag/Ramadanfest
9. Jun 
BIZ 7c
16. Jun 
BIZ 8b
17. Jun 
BIZ 7d
18. Jun 
BIZ 8a
22. Jun  bis 26. Jun 
Segelfreizeit
31. Jul 
Islamischer Feiertag/Opferfest

Buchtipps März 2011

Brandneu, unheimlich, spannend und ab Klasse 9!

Das sind unsere neuesten Thriller, die einen langweiligen Abend rasend schnell in einen Abend voller Nervenkitzel und Herzklopfen verwandeln. Extra geschrieben für Jugendliche ab 15 Jahren!

Eine kleine Auswahl: Todesbrut von Klaus-Peter Wolf, Dorfbeben von Agnes Hammer, Das Bootshaus von Patrick McGinley und viele mehr! Alle erhältlich in der Schülerbücherei!

Natürlich finden auch die jüngeren Schülerinnen und Schüler in der Schülerbücherei das Richtige. Schaut einfach in unserer Krimi- und Thriller-Abteilung vorbei.

 

Wir freuen uns auf alle Krimi- und Thriller-Fans!

Eure Schülerbücherei-AG & Frau Steffen

Buchtipps Februar 2011

Eine Feder für Winnetou!

Winnetou, Old Shatterhand & Co. – jeder kennt sie, ob aus den Originalbüchern, aus Filmen, Comics oder Hörspielen! Ihr Erfinder ist Karl May, einer der berühmtesten und lange Zeit meistgelesenen deutschen Autoren von Abenteuerromanen.

Karl Mays Todestag, der 30. März 1912, jährt sich im Jahr 2012 zum 100. Mal. Anlässlich dieses Karl-May-Jubiläums hat der Karl-May-Verlag unter Schirmherrschaft der Bundesministerin für Arbeit und Soziales, Dr. Ursula von der Leyen, schon heute den bundesweiten Schreibwettbewerb „Eine Feder für Winnetou!“ ins Leben gerufen, an dem Du bis zum 28. Februar 2011 mit Deiner eigenen Abenteuergeschichte teilnehmen kannst.

 

Sachbücher & Romane über Indianer & den wilden Westen

Sachbücher & Romane über Indianer & den wilden Westen


Bist Du kein großer Schreiberling? Aber Du magst Karl Mays Abenteuergeschichten aus dem Orient, aus Mexiko und dem wilden Westen der USA? Oder interessierst Du Dich für Sachbücher über Indianer und den wilden Westen? Dann komm in die Schülerbücherei!

Wir freuen uns auf alle Abenteuerliebhaber!

Eure Schülerbücherei-AG


Mehr zum Schreibwettbewerb:

www.winnetou.de

Buchtipp Januar 2011

ACHTUNG: Krokodile!

Du magst Abenteuergeschichten zum Enträtseln und Zittern? Dann sind die Vorstadtkrokodile genau das Richtige für Dich!

Am 20. Januar 2010 starten die Vorstadtkrokodile mit ihrem dritten großen Abenteuer in den deutschen Kinos. Aus diesem Anlass präsentiert Euch die Schülerbücherei den Originalroman Vorstadtkrokodile, der von Max von der Grün geschrieben wurde.

IMG_3505 (Large)

Dank einer umfangreichen Leihgabe des Landesbibliothekszentrums Rheinland-Pfalz können wir zahlreichen Schülern, die sich für den Roman interessieren, eine Ausgabe in unserer Bücherei zur Verfügung stellen. Komm in die Schülerbücherei und tauche mit der Kinderbande „Vorstadtkrokodile“ ein in ein spannendes Abenteuer!

Wir freuen uns auf alle abenteuerlustigen Krokodil-Fans!

Eure Schülerbücherei-AG & Frau Steffen


Mehr zum aktuellen Film:

www.vorstadtkrokodile3.de

Buchtipps Dezember 2010

Begib Dich auf eine magische Reise nach Narnia!

Der Fantasyzyklus Die Chroniken von Narnia von Clive Staples Lewis gehört zu den großen Klassikern des englischen Kinderbuchs. Die Chroniken erzählen die Abenteuer der vier Geschwister Peter, Susan, Edmund und Lucy, die über einen alten Wandschrank im Haus des  Professors Digory Kirke in eine andere Welt gelangen, in der Tiere sprechen können und die wundersamsten Dinge geschehen.

IMG_3502 (Large)

Das fünfte Abenteuer Die Reise auf der Morgenröte, in dem die Geschwister Edmund und Lucy mitsamt ihrem nervigen Cousin Eustachius Knilch auf eine abenteuerliche Schiffsreise geraten, ist seit Mitte Dezember in den deutschen Kinos zu sehen. Zum Filmstart wurde ein besonderer Wettbewerb ins Leben gerufen, an dem Du mit Deiner eigenen Fantasygeschichte teilnehmen kannst.

Begib auch Du Dich auf eine magische Reise nach Narnia.
Alle sieben Bände sind in der Schülerbücherei erhältlich!


Wir freuen uns auf alle Narnia-Fans!

Eure Schülerbücherei-AG & Frau Steffen


Mehr Informationen zum Wettbewerb:

www.narnia-fantasy.de/index.html

Buchtipp November 2010

Endlich ist es soweit: Die Harry-Potter-Reihe geht weiter!

Der erste Teil des siebten und letzten Bandes Harry Potter und die Heiligtümer des Todes startete kürzlich in den Kinos. Grund genug, sich wieder oder zum ersten Mal vom Harry-Potter-Fieber anstecken zu lassen und an kalten Wintertagen in die magische Welt der Harry-Potter-Bücher einzutauchen!

IMG_3491 (Large)

Alle sieben Bände sind in der Schülerbücherei erhältlich!

Wir freuen uns auf alle Potter-Fans!

Eure Schülerbücherei-AG & Frau Steffen

Nachrichten aus der Schülerbücherei

Veranstaltung/ Aktion/ Nachricht
Vorlesewettbewerb 2016/2017: Iria Mavambu liest am besten

Berufe-Info

Auf der Seite des Rotary Clubs Koblenz können sich in einem Pilotprojekt Schülerinnen und Schüler der Clemens-Brentano-/Overberg Realschule plus Koblenz exklusiv über Berufe informieren und mit einem persönlichen Ansprechpartner aus Betrieben der Region in Kontakt treten.

Weitere Informationen und die Zugangsdaten erhalten die Schülerinnen und Schüler von dem/der jeweiligen Klassenleiter/in.

Link zur Internetseite: www.rotary-berufe.de

Französisch -erste Fremdsprache-

Im zusammenwachsenden Europa bekommen Sprachkenntnisse eine immer größer werdende Bedeutung. Es ist erklärter Wille der EU-Staaten, dass jeder Bürger in Zukunft neben seiner Muttersprache Kenntnisse in wenigstens zwei Sprachen der Gemeinschaft haben soll.

Aus diesem Grund kann man an der Clemens-Brentano-Realschule und in Zukunft auch an der neuen Realschule Plus neben Französisch als Wahl-Pflicht-Fach auch Französisch als erste Fremdsprache wählen.

Dies ist eine Besonderheit, die man an keiner anderen Realschule im Kreis Koblenz und im Kreis Mayen-Koblenz findet und auf die wir sehr stolz sind!

Im Folgenden werden Einblicke in die Arbeit der Französisch-Klassen gewährt und einige Informationen zu dem Fach gegeben.

1. Französisch als 1. Fremdsprache? – Ja, klar!

Französisch gilt unter den Schülern oft als schwierige Sprache. Warum sich nicht einfach etwas mehr Zeit lassen für diese Sprache und schon in der 5. Klasse mit Französisch beginnen? In diesem Alter ist die Sprech- und Nachahmungsfreudigkeit  größer als später. Das Erlernen der Aussprache und das spontane, spielerische Anwenden von Redewendungen fallen in diesem Alter leichter.

Zudem bietet Französisch durch seinen systematischen Aufbau und seine vielfältigen aber klaren Strukturen eine gute Möglichkeit, grundsätzlich das Lernen zu lernen und von vornherein eine solide Arbeitshaltung zu entwickeln.

Wenn nach Ansicht der Grundschule eine eindeutige Realschuleignung vorliegt und du bisher auch relativ selbständig gearbeitet hast, solltest du mit deinen Eltern in jedem Fall darüber nachdenken, Französisch als erste Fremdsprache zu wählen.

2. Was macht ihr denn in Französisch?

Wir lernen Französisch! – Natürlich nicht alles auf einmal… Gerade in der ersten Fremdsprache haben wir die Zeit mit den Schülern in angepasstem Tempo und auf spielerische Art und Weise der französischen Sprache näher zu kommen.

In den ersten Stunden arbeiten wir ohne Lehrwerk, d.h. ohne Buch. Wir lernen zunächst – ganz ohne die grammatikalischen Hintergründe zu kennen – uns vorzustellen, zu sagen wie wir heißen, wo wir wohnen, wie alt wir sind und was wir mögen.

Erst dann beginnen wir mit unserem Arbeitsheft „Tous ensemble junior“ zu arbeiten, welches extra für Realschüler entwickelt wurde, die als erste Fremdsprache Französisch gewählt haben. Behutsam nähern wir uns der Französischen Grammatik, lernen wie man Vokabeln lernt und erlangen so die ersten Grundlagen der französischen Sprache.

Dabei ist es uns stets wichtig, dass unsere Schüler möglichst schnell in der Lage sind zu kommunizieren: So spielen das Einüben von Dialogen, das Erlernen von Redemitteln und Hörverständnisübungen eine wichtige Rolle.

3. Und was ist mit Englisch?

Schülerinnen und Schüler, die Französisch als 1. Fremdsprache gewählt haben, sind verpflichtet in der 6. Klasse Englisch als Wahlpflichtfach zu wählen.  Sie sind also verpflichtet, bis zum Ende der Klassenstufe 10 zwei Fremdsprachen beizubehalten: Französisch als erste und Englisch als zweite Fremdsprache.

4. Warum gerade Französisch?

Innerhalb von Europa ist es mittlerweile „normal“, dass jeder Englisch spricht. Ein Realschüler, der die zusätzliche Qualifikation von französisch als erste Fremdsprache mitbringt, fällt auf!  Das bringt ihm Vorteile im Beruf, ganz besonders dort, wo die Zusammenarbeit mit unseren französisch-sprachigen Nachbarländern Luxemburg, Schweiz, Belgien und nicht zuletzt Frankreich eine Rolle spielt. Und solche Berufe gibt es viele!

Viele unserer Schüler streben nach dem Realschulabschluss statt einer Berufsausbildung das Abitur an. Um zum Abitur zugelassen zu werden, muss man mindestens 4 Jahre zwei Fremdsprachen belegt haben. Mit Französisch als erste und Englisch als zweite Fremdsprache ist diese Voraussetzung erfüllt und der ohnehin schwierige Übergang  zum Gymnasium wird erleichtert.

5. Stundenumfang

Französisch als 1. Fremdsprache wird zurzeit durchgehend 4-stündig unterrichtet.

6. Unsere Partnerschule in Nevers

Mit keinem anderen Land in unserer Region gibt es so viele Kontaktmöglichkeiten, wie mit Frankreich. So sind wir sehr stolz auf unsere mittlerweile 35 Jahre andauernde Partnerschaft mit dem „Collège les Loges“, unserer Partnerschule in Nevers, im französischen Burgund. Über Briefkontakt und jährliche gegenseitige Besuche haben unsere Schüler von Anfang an die Möglichkeit ihre erworbenen Sprachkenntnisse direkt anzuwenden. Jedes Jahr fährt eine Gruppe von ca. 40 Schülerinnen und Schülern von Koblenz nach Nevers oder bekommt Besuch von ihren französischen Freunden. So sind im Laufe der Jahre schon viele deutsch-französische Freundschaften entstanden, die teilweise auch über die Schulzeit hinweg andauern.

Herzlich Willkommen auf unserer Homepage

 

Schulelternbeirat

IMG_0183edit2_small

Der Schulelternbeirat der Clemens-Brentano-Realschule im Schuljahr 2009/2010

MITGLIEDER:

Weber, Gernot (Schulelternsprecher)

AUFGABEN:

Der SEB vertritt die Interessen der Eltern und Schüler. Er beteiligt sich konstruktiv an der Gestaltung des Schullebens.

Offenes Arbeiten und Gesprächbereitschaft mit der Schulleitung, Lehrern, Schülern und den Eltern.

Informationsaustausch zwischen Schule und Eltern

ERREICHTES:

Beteiligung an der Durchführung des Ehemaligentreffens

Mitgestaltung von Schulveranstaltungen und Schulfeiern wie z.B. Kennenlernnachmittag der neuen fünften Klassen, Elternsprechtagen, Berufsberatung, Schüleraustausch mit Frankreich, Schulentlassfeiern und Pensionierungen.

AKTUELLES:

Der SEB trifft sich alles 4 bis 6 Wochen mit der Schulleitung und spricht über aktuelle Themen der Schule.

ZUKÜNFTIGES: