Clemens-Brentano-/ Overberg Realschule plus Koblenz -kooperative Realschule-

Termine – Kurzübersicht

19. Aug  bis 30. Aug 
HWK-Praktikumswochen I-Schüler Klasse 8c n. 8d
22. Aug 
Praxistag 9c und 9d
29. Aug 
Praxistag 9c und 9d
5. Sep 
Praxistag 9c und 9d
12. Sep 
Praxistag 9c und 9d
19. Sep 
Praxistag 9c und 9d
26. Sep 
Praxistag 9c und 9d
3. Okt 
Praxistag 9c und 9d
10. Okt 
Praxistag 9c und 9d
17. Okt 
Praxistag 9c und 9d
23. Okt  bis 25. Okt 
Klassenfahrt 6b
, Ort: Bingen, Jugendherberge
24. Okt 
Praxistag 9c und 9d
7. Nov 
Praxistag 9c und 9d
14. Nov 
Praxistag 9c und 9d
21. Nov 
Praxistag 9c und 9d
28. Nov 
Praxistag 9c und 9d
5. Dez 
Praxistag 9c und 9d
12. Dez 
Praxistag 9c und 9d
19. Dez 
Praxistag 9c und 9d
24. Feb 
beweglicher Ferientag
25. Feb 
beweglicher Ferientag
2. Mrz  bis 4. Mrz 
Orientierungstage Vallendar Kl. 8c, 8d
4. Mrz  bis 6. Mrz 
Orientierungstage Vallendar 8a, 8b
6. Apr  bis 8. Apr 
beweglicher Ferientag
24. Apr 
Beginn Ramadan
22. Mai 
beweglicher Ferientag
24. Mai 
Islamischer Feiertag/Ramadanfest
31. Jul 
Islamischer Feiertag/Opferfest

Schülerbücherei von A bis Z

 

Anmeldung

Damit Du in der Schülerbücherei etwas ausleihen kannst, musst Du Dich einmalig anmelden. Dazu ist es notwendig, dass Du und Deine Eltern die Nutzungsordnung unterschreibt und Du diese bei Deinem Klassenlehrer abgibst. Damit erklärst Du Dich einverstanden, Dich an die Regeln in der Schülerbücherei zu halten.

 

Ansprechpartner

Frau Endres, Frau Kamp sowie die Dienst habenden Schülerinnen und Schüler der Schülerbücherei-AG sind Ansprechpartner bei Fragen und Anregungen.

 

Aufenthalt in der Schülerbücherei

Die Schülerbücherei ist ein Ort zum ruhigen (!) Lesen und/oder Stöbern in Büchern und Zeitschriften. Daran müssen sich alle Besucher halten. Wenn dies nicht der Fall ist, ist der Schülerbüchereidienst dazu befugt, jede/n störende/n Schüler/in aus der Schülerbücherei zu entfernen. Bei schweren Verstößen gegen die Nutzungsordnung sowie gegen übliche Verhaltens- und Ordnungsregeln werden weitere schulische Maßnahmen eingeleitet.

 

Ausleihe und Ausleihfristen

In der Schülerbücherei kannst Du Bücher und Zeitschriften und gelegentlich auch Hörspiele und DVDs kostenlos ausleihen. Bücher, Hörspiele und DVDs können zwei Wochen ausgeliehen werden. Zeitschriften, die nicht aus dem aktuellen Jahr stammen, können eine Woche entliehen werden. Aktuelle Zeitschriften werden nur bis zum nächsten Öffnungstermin der Schülerbücherei verliehen. Du kannst die Leihfrist von Medien einmalig um zwei Wochen verlängern. Danach musst Du die entliehenen Medien endgültig zurückgeben. Die Leihfrist von Zeitschriften kann nicht verlängert werden.

 

Buchvorschläge

Solltest Du Bücher oder andere Medien zur Anschaffung in der Schülerbücherei vorschlagen wollen, teile dies bitte den Dienst habenden Schülerinnen und Schüler, Frau Endres und/oder Frau Kamp mit.

 

Essen und Trinken im Leseraum

Der Verzehr von Speisen und Getränken ist in der Schülerbücherei nicht erlaubt, damit unsere Bücher und Zeitschriften keinen Schaden nehmen und sich die Besucher nicht durch Müll oder Ähnliches gestört fühlen.

 

Gebühren

Bei Überschreitung der Leihfrist fallen Mahngebühren an:

Wir berechnen 0,50 Euro pro Medium und Woche. Bei ausstehenden Gebühren ist keine weitere Ausleihe mehr möglich. Sollte das Medium auch nach Mahnung nicht zurückgegeben werden, muss der/die Betroffene mit höheren Kosten, im schlimmsten Fall mit Erstattung und schulischen Maßnahmen rechnen.

 

Geschenke

Über die Annahme von Buchgeschenken entscheiden Frau Endres und Frau Kamp.

 

Handy & MP3-Player

In der Schülerbücherei ist die Nutzung von Handys und MP3-Playern – wie auch im übrigen Schulgebäude – verboten.

 

Kleidung/ Taschen

Lege Deine Tasche und Deine Jacke bitte beim Eintreten in die Schülerbücherei im Eingangsbereich ab. Dadurch wollen wir Diebstahl vorbeugen.

 

Öffnungszeiten

Die Öffnungszeiten der Schülerbücherei des aktuellen Schuljahres hängen an der Eingangstür zur Schülerbücherei aus sowie an der Plakatwand im Schulfoyer aus.

 

Verlust / Beschädigung/ Diebstahl von Medien

Wenn Du ein Medium aus der Schülerbücherei beschädigt, verloren oder im schlimmsten Fall entwendet hast, musst Du es ersetzen. Wenn das Medium noch im Handel erhältlich ist, musst Du ein neues Exemplar kaufen. Ist das Buch nicht mehr erhältlich, zahlst Du den Anschaffungspreis eines vergleichbaren Exemplars als Ersatz.

 

WM Südafrika

Lesen wie die Weltmeister!

Endlich: Die Fußball-WM in Südafrika 2010 steht vor der Tür! Grund genug, sich mit Fußball und dem Land Südafrika einmal genauer zu beschäftigen.

IMG_3495 (Large)

Ob Sachbücher für Fußballfans oder für Afrikaliebhaber, ob Romane über eine südafrikanische Liebe oder Fußballmädchen oder die Wilden Kerle – dank einer Leihgabe des Landesbibliothekszentrums Rheinland-Pfalz können wir Euch eine große Auswahl an interessanten Büchern, DVDs, Comics und Hörspielen zur Verfügung stellen.

Fußballbücher (Large)

Wir freuen uns, alle Fußball- und Südafrika-Fans in der Schülerbücherei zu sehen!

Eure Schülerbücherei-AG & Frau Steffen

Projekttage Kanada

Neuntklässler der Clemens-Brentano-Realschule recherchieren über Kanada im World Wide Web

18 Studierende der Universität in Koblenz fanden sich am 25. und 26. Januar 2010 in der Clemens-Brentano-Realschule in Koblenz ein, wo sie für 75 Schülerinnen und Schüler der neunten Jahrgangsstufe englische Projekttage zum Thema Kanada gestalteten. Im Rahmen des fachdidaktischen Hauptseminars hatten die angehenden Englischlehrkräfte unter der Leitung von Dr. Constanze Juchem-Grundmann Projekte zu Klima, Tierwelt, Sehenswürdigkeiten, Identität und Geschichte, Brauchtum, Bilingualismus, Essgewohnheiten, dem Nationalsport Lacrosse sowie den kommenden olympischen Winterspielen in Kanada vorbereitet.

Die Realschullehrerinnen Tanja Heck, Waltraud Rink und Anette Steffen integrierten die Projekte in ihren regulären Englischunterricht. Neben der konsequenten englischen Einsprachigkeit über beide Projekttage hinweg standen der handlungsorientierte Zugang zur fremdsprachlichen Landeskunde und der kritische Umgang mit dem Internet im Vordergrund. Angeleitet von je zwei Studierenden recherchierten die Neuntklässler Informationen zu den verschiedenen Projektthemen. Am Ende des zweiten Tages stand dann eine englischsprachige Präsentation der Ergebnisse vor der gesamten Lerngruppe mit selbst gestalteten Plakaten und Power-Point-Präsentationen auf dem Programm.


Eine von Schülern erstellte Wandkarte von Kanada

Eine von Schülern erstellte Wandkarte von Kanada


Eine Gruppe hatte eine große Wandkarte von Kanada angefertigt, auf der sowohl die verschiedenen klimatischen Bedingungen als auch die entsprechende Flora und Fauna verzeichnet war. Eine andere Projektgruppe präsentierte eine eigene künstlerische Interpretation der kanadischen Flagge und die verschiedenen Spielregeln für Lacrosse wurden von der Canadian Sports Gruppe mittels eines eigens in der Turnhalle gedrehten Kurzfilms erläutert. Dazu reichte die Canadian Food Gruppe selbstgebackene Maple Syrup Muffins und andere kanadische Köstlichkeiten.

Fazit der Neuntklässler: „Wir fanden es mal schön, zwei Tage hauptsächlich Englisch zu sprechen, da man es so am besten lernen kann. Es war eine schöne Abwechslung zum normalen Schulalltag. Wir haben viel über Kanada erfahren und gelernt.“ Auch die Studierenden zogen sehr positive Bilanz und können sich der Schülermeinung nur anschließen: „Beim nächsten Mal würde ich gerne wieder mitmachen.“


Abgedruckt in der Rhein Zeitung vom 18.02.2010

Jobbörse 2009

Mit vielen Berufen auf Tuchfühlung

Fast 40 Unternehmen, Schulen und Einrichtungen präsentierten sich auf der fünften Jobbörse, die die Clemens-Brentano-Realschule gemeinsam mit der IGS Koblenz organisiert hatte – 32 Workshops rundeten das Angebot ab.

p1390784edit_web_small

Was mache ich, wenn ich die Schule abgeschlossen habe? Beginne ich sofort eine Ausbildung oder soll ich zuerst eine weiterführende Schule besuchen. Fragen, die sich Schülerinnen und Schüler stellen, die vor der Entlassung aus der Schule stehen. Die Antworten darauf müssen wohl überlegt sein, denn immerhin haben sie Entscheidungen zur Folge, die das ganze Leben einer Person maßgeblich mitbestimmen. Die Clemens-Brentano-Realschule möchte den Schülerinnen und Schülern bei der Entscheidungsfindung Hilfestellung leisten. Sie veranstaltete ihre fünfte Jobbörse, auf der sich rund 40 Unternehmen, Schulen und Einrichtungen präsentierten. Erstmals wurde diese Großveranstaltung in Zusammenarbeit mit der IGS Koblenz gemeinsam organisiert.

Sparkasse Koblenz, AOK, Barmer Ersatzkasse, DAA Lahnstein, Debeka, Stabilus, Lidl, TRW, RWE Rhein-Ruhr, Stadtverwaltung Koblenz, OFD, Kreisverwaltung Mayen-Koblenz, Telekom AG, IKEA Kreiswehrersatzamt, BOMAG GmbH, Erhard + Partner GmbH, Hotel- und Gaststättenverband Rheinland-Pfalz, HWK, Kath. Klinikum, Rechtsanwaltskammer Koblenz, Agentur für Arbeit, McDonald´s, Lotto Rheinland-Pfalz, und, und, und…

Die Auswahl möglicher Arbeitgeber, die sich in der Clemens-Brentano-Realschule präsentierten, konnte sich sehen lassen. Mit dabei waren ebenfalls zahlreiche weiterführende Schulen, darunter die Julius-Wegeler-Schule, die BBS Boppard, die BBS Lahnstein, die Dr. Zimmermannsche Wirtschaftsschule, die „Schule für Berufe mit Zukunft“, die TÜV-Privatschule für Rettungsdienste, die MTA-Schule des Landesuntersuchungsamtes und die Benedict Akademie.

„Wir haben in diesem Jahr wieder versucht, der Tatsache Rechnung zu tragen, dass immer mehr unserer Schüler nach dem Abschluss an unserer Schule eine weiterführende Schule besuchen“, erklärte Realschulleiter Joachim Schmitz, der die Veranstaltung eröffnet hatte. Er konnte an diesem Nachmittag eine Reihe von Gästen willkommen heißen, darunter Eva Liss-Mildenberger, Schulleiterin der IGS Koblenz, und Karl-Heinz Huth, Geschäftsführer der Agentur für Arbeit in Koblenz., der das Eröffnungsreferat hielt. Huth ging dabei auf den beruflichen Werdegang des Namensgebers der Koblenz Realschule, Clemens von Brentano, ein: Brentano sei ein äußerst flexibler Mensch gewesen und habe im Verlaufe seines Lebens verschiedene Berufe ausgeübt. Flexibilität sei auch in der Gegenwart erforderlich, stellte er fest und appellierte an die Schülerinnen und Schüler, bei der Berufswahl flexibel zu sein und nicht eingleisig zu fahren, das heißt, sich nur auf einen Beruf zu bewerben.

Unter den Anwesenden war auch zahlreiche ehemalige „Clemi“-Schüler. Darunter eine, die über eine frühere Job-Börse einen Ausbildungsplatz gefunden hatte. Einer der Workshops wurde von einem früheren Clemens-Brentano-Schüler, der jetzt als Ausbilder bei einem großen Unternehmens der Region arbeitet, geleitet. Ihm zu Seite stand ein Auszubildender, der vor einigen Jahren ebenfalls die Schulbank der „Clemi“ drückte.

Sowohl an den Info-Ständen, die in der Turnhalle und in der Eingangshalle der Realschule aufgebaut waren als auch in den insgesamt 32 Workshops – sie waren in Klassenräumen eingerichtet – konnten die Schülerinnen und Schüler den ganzen Nachmittag über mit der Berufswelt auf Tuchfühlung gehen. Die Jugendlichen nutzten dieses Angebot, denn im Verlaufe der Veranstaltung wurden an den Ständen und auch in den Klassenräumen, zahlreiche Gespräche mit den Unternehmensvertretern geführt.

„In diesem Jahr konnten wir auch wieder eine stattliche Anzahl Zahl von Eltern begrüßen, die unsere Jobbörse dazu nutzen, um Kontakt zu Unternehmen sowie Schulen aufzunehmen“, freute sich Realschulkonrektor Peter Normann, der die Veranstaltung gemeinsam mit Kollegen aus beiden Schulen bestens organisiert hatte. Nach Beendigung konnten er und seine Mitstreiter dann auch ein positives Fazit ziehen.

Nachverkauf der Festschrift 50 Jahre CBRS

Nachverkauf der Festschrift

Es besteht weiterhin die Möglichkeit, die anlässlich der 50-Jahr-Feier herausgegebene Festschrift zu erwerben.

festschriftcover_small

Das ansprechende Werk enthält viele Informationen und Bilder von aktuellen und ehemaligen Klassen.

Wer für die Schrift und das Porto 6,50€ auf das folgenden Konto überweist und seine Adresse mitteilt, erhält umgehend von uns Post.

Verwendungszweck:

„Clemi“

Kto-Nr. 149416430

bei der Sparkasse Koblenz

BLZ 57050120

Schulverwaltung

Schulverwaltung:

Sekretariat: Fr. Roos, Fr. Dott

Schulleitung: Hr. Schmitz
stellv.  Schulleiterin: Frau Ochtendung

Praktikumsleiter und 2.  stellv.  Schulleiter: unbesetzt

Konrektorin und päd. Koordinatorin: Frau Schüller

Elternvertretung: Fr. Olivieri

 

Sicherheit im Internet

In dieser Rubrik findet ihr auf den verlinkten Seiten viele Informationen, die das Surfen im Internet sicherer machen.

Hier die Links:

Linksammlung zum Thema Jugendmedienschutz
http://www.mister-wong.de/tags/jugendmedienschutz/

Linksammlung zum Thema Jugendmedienschutz (Medienkompetenz macht Schule/Rheinland-Pfalz -mekorlp-)
http://www.mister-wong.de/user/mekorlp/jugendmedienschutz/

Linksammlung zum Thema Jugendmedienschutz (CU)
http://www.mister-wong.de/user/cu/

Verhaltenstipps von Kindersache für Kinder
www.kindersache.de/interakt/default.htm?a=/interakt/sicherheit/verhalten.htm

Sicherheitstipps von Käpt´n Blaubär für Kinder
http://www.wdrmaus.de/kaeptnblaubaerseite/

Sicher Surfen mit dem Internet-ABC
http://www.internet-abc.de/kinder/

Sicherheitstipps der Blinden Kuh für Kinder
http://www.blinde-kuh.de/fbitips.html

Netzführerscheine und Tipps für sicheres Verhalten im Internet bei klicksafe.de
https://www.klicksafe.de/

http://www.datenparty.de/

Sicher surfen:

http://www.fragfinn.de/kinderliste.html

Moodle-Lernplattform

Hier der Link zu unserer Lernplattform auf dem Bildungsserver des Landes Rheinland-Pfalz

Zugang nur für registrierte Schüler/innen und Lehrer/innen unserer Schule:

moodle

Beratung

Beratung
Probleme, Fragen, Anregungen…

Sie möchten Ihr Kind an unserer Schule anmelden? Sie haben Fragen über unsere Schule? Es gibt Probleme oder Anregungen, die Sie uns gerne mitteilen möchten? Bitte wenden Sie sich an das Sekretariat oder den zuständigen Lehrer.

Konzept

Hier finden Sie die Information für Eltern.

Sie ermöglicht einen ersten Einblick in verschiedene Bereiche der neuen Realschule-Plus, die mit dem kommenden Schuljahr startet.

information_2010